We’ve Got Tonight – Jürgen & Joelina Drews

We’ve Got Tonight – Jürgen & Joelina Drews

Labelcopy

Künstler
Jürgen & Joelina Drews
Titel
We’ve Got Tonight

Label (veröffentlicht über)

Electrola / Universal Music

Interessante Infos / Pressetext

Er hatte uns ja versprochen, dass es Überraschungen geben wird, denn dieses Jahr ist für Jürgen Drews ein ganz besonderes Jahr. Nicht nur, dass er vor kurzem unglaubliche 75 Jahre jung geworden ist, er wird diesen Anlass auch mit einem „Ultimativen Jubiläums-Best Of“ — Album feiern. Schon zwei Singles hat er uns als Vorboten geschenkt, „Unfassbar“ und „Was einmal war das kommt nie wieder“. Dass uns auf dem Album viele alte Hits komplett neu aufgenommen erwarten werden und dass ihm dabei viele Freunde helfen, ist auch kein Geheimnis mehr. Aber mit der neuen Single „We´ve got tonight“ zieht er uns dann trotzdem regelrecht den Boden unter den Füßen weg: Dieses Lied ist eine echte, epische Powerballade, noch dazu auf Englisch!
Doch damit nicht genug: Dabei zur Seite steht ihm nämlich seine Tochter Joelina (JOEDY), die schon lange auf eigenen Beinen ihre erfolgreiche Musikkarriere unter dem Künstlernamen „JOEDY“ betreibt, um so den Song zu einem einzigartigen Punkt in Jürgen Drews Karriere zu machen. Seine raue, markante und uns eigentlich so vertraute Stimme lernen wir in „We´ve got tonight“ ganz neu kennen, gerade dadurch, dass er seit langer Zeit wieder auf Englisch singt. Man hört aus ihr das ganze Leben dieses Mannes, all seine Erlebnisse und Erfahrungen heraus, und wenn Jürgen dann auf die klare, strahlende Stimme von Joelina (JOEDY) trifft, die vor Jugend, Kraft und Sehnsucht nur so platzt, entsteht eine einzigartige, mitreißende Harmonie. Gegensätze, die zusammen vereint etwas Neues kreieren, etwas, das man vorher nicht unbedingt mit dem Namen Drews verbunden hätte – ein Lied jenseits von Malle, Party und Remmidemmi.
Unterstützt werden Vater und Tochter vom einem eindrucksvollen Arrangement: Dank des kraftvollen Pianos, der großzügigen Streicher und später einem ganzen Orchester wird „We´ve got tonight“ zu einem ergreifenden, universellen Lied, einer Hymne für das Leben im Moment. „Why should we worry?“, fragt Jürgen Drews nicht nur rhetorisch, denn er macht uns seit den Siebzigerjahren vor, wie man ein glückliches Leben lebt, gerade wenn es nicht perfekt läuft. Immer war er ganz im Augenblick, immer war er ganz er und genau das macht dieses Urgestein der deutschen Schlagerszene und Popmusik zur Legende, spätestens seit er 1976 mit „Bett im Kornfeld“ für immer zum Star wurde. Warum sich also sorgen?
Doch selten hat der Kultsänger und spätere „König von Malle“ uns diese warme, emotionale Seite gezeigt und das macht „We´ve got tonight“ zu einem neuen Aushängeschild dieses Elder Statesman des deutschen Schlagers, und zu einer spannenden Gelegenheit, den Meister ganz neu zu entdecken. Dieses Duett zwischen Jürgen und Joelina Drews (JOEDY) wird vielen die Augen öffnen. Und man ist schon jetzt neugierig, was er dieses Jahr noch für Überraschungen bereithält. Wir sind auf alle Fälle bereit dafür und können es kaum erwarten!

Back to top